Linda Assassina

bloggt über alles - außer über Portugal

Sammelobjekt: Eule

Jeder hat so seine Eigenarten, nicht wahr? Ich sammle Eulen - und dies seit der Schulzeit. Patient Null - pardon - Eule Null war eine kleine braune Toneule, die ich 1970 in unserem Klassenzimmer fand. Ein Öhrchen war bereits abgebrochen... und keiner vermisste sie. Die nächste Eule bekam ich von meiner Nachhilfeschülerin geschenkt, eine braune Keramikeule aus einer Töpferei im Schnoorviertel in Bremen, wo ich aufwuchs. Ja, recherchieren und

rechnen Sie nur: Ich ging noch auf ein reines Lyzeum - das Kippenberg-Gymnasium! Aber ich schweife ab: Seit dieser Zeit bekam ich dann sehr sehr oft wunderschöne, niedliche - auch mal hässliche - Eulen geschenkt.... aus aller Welt! Ich zeige Ihnen demnächst meine Eulensammlung in einer Fotomontage...heute jedoch möchte ich Ihnen nur meine kleine aktuelle Eulen-Truppe aus München präsentieren - der Rest zog schon um in die Pfalz bzw. nach Portugal! Davon demnächst mehr.....

 

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet.


Sicherheitscode
Aktualisieren

All rights reserved © 2015 FvW Press 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen